19
Sep
2020
0

Ein Segen für Andere

Ich hatte ja schon davon berichtet, dass ich in den letzten Wochen mit den Frauen über das Thema „Geben – Großzügigkeit“ gesprochen hatte. Diese Woche haben dann Minako und ich alle möglichen Lebensmittel im Großmarkt eingekauft, Reissäcke besorgt und jede Menge Gemüse. Insgesamt haben wir 30 Lebensmittelpakete gepackt.

Am Samstag kamen dann die Frauen zum Container von M4T und haben teilweise im stürmischen Regen die Pakete abgeholt, sind mit dem Moped über die schlammige Straße um den jeweiligen Familien die Lebensmittel voller Freude zu überreichen.

Viele Familien haben diese mit Tränen in den Augen in Empfang genommen. Aber auch unsere Näherinnen kamen überglücklich immer wieder zum Container zurück und strahlten über beide Ohren. Zum Ersten Mal waren sie nun diejenigen, die etwas anderen geben konnten, anstelle wie so viele Jahre zu empfangen.

Teilweise haben sie diese Gelegenheit genutzt um über Gottes Liebe zu reden.Unter den Familien, die allesamt unsere Frauen ausgesucht haben, befinden sich Witwen, Alleinerziehende, Blinde, Lahme, Alte, Menschen die vom Müllberg leben – und sie alle durften an diesem Tag erleben, was es heißt ganz praktisch Glauben zu leben – im Geben und Empfangen. Ich bin mir sicher, dass auch unsere Frauen aus diesem Tag gesegnet herausgehen.

You may also like

Vertrauenswürdig
AM Live
Werte
Masken, Masken, Masken