30
Sep
2020
0

Endlich wieder Schule

Nachdem unsere Kinder seit dem 9. März nicht mehr zur Schule gehen durften, ist heute am 30. September der große Tag: Endlich wieder Schule!

Insgesamt 17 Wochen haben wir unsere Kinder zuhause so gut es eben ging selbst unterrichtet. Die Schule hatte einiges an Material zur Verfügung gestellt und zuletzt sogar hauptsächlich auf Onlineunterricht umgestellt gehabt. Dennoch, war es für uns eine herausfordernde Zeit und alle sind froh, dass nun endlich, endlich die Schule wieder öffnet.

Wenn auch unter bestimmten Einschränkungen. So müssen die Kinder während der gesamten Zeit entweder eine Gesichtsmaske oder ein Faceshield tragen – selbst beim Fussball spielen in der Pause. Überall muss Abstand gehalten werden, die Bücherei ist geschlossen, während der Mittagspause sitzt jeder einem einzelnen Tisch, der neue Spielplatz darf nur in der Sportstunde benutzt werden, bei der Ankunft müssen die Finger gründlich gewaschen werden usw…..

So verändert sich unser Gebet nun darin, dass wir dafür beten, dass all diese Einschränkungen aufgehoben werden und es bald wieder „normal“ Schule gibt.

Die kambodschanischen Schulen haben jetzt übrigens auch der Reihe nach geöffnet. Je nachdem wie viele Kinder in die jeweiligen Klassen gehen, können die Kinder nun jeden zweiten Tag in die Schule gehen oder einmal zwei Tage die Woche und die andere Woche drei Tage. In entlegenen Provinzen sogar wieder ganz normal alle Tage. Bleibt zu hoffen, dass auch hier es bald wieder möglich ist, dass alle Kinder jeden Tag das Recht auf Bildung bekommen – welch ein Vorrecht in diesen Zeiten!!

You may also like

Stahl ist Stahl
Julie wird vier Jahre
Deutsch
Letzter Schultag