Kultur

Andere Länder, andere Sitten! Einiges, was es sich lohnt in Kambodscha zu beachten, findest du hier.

BEGRÜSSUNG

Die traditionelle Khmerbegrüßung ist indem man die Hände flach aneinanderlegt und etwa in Kinnhöhe vors Gesicht hält. Je höher man die Hände hält, desto mehr Respekt zeigt man.

Wenn Khmer sich untereinander begegnen fragen sie oft: „Wo gehst du hin? Wo kommst du her?“ Diese Begrüßung dient nicht unbedingt dazu wissen zu wollen wo der andere hingeht oder war, sondern ist viel mehr als eine Art „Icebraker“ zu verstehen. Ebenso ist auch die Frage „Hast du schon Reis gegessen?“ zu verstehen. Wenn man ein wenig Khmer kann, empfiehlt es sich Khmer ebenso zu begrüßen. Mit der Zeit wird man ein Gefühl dafür entwickeln, wann es angebracht ist, sich so zu begrüßen und wann auch einfach nur ein Lächeln genügt.

Älter Menschen oder Menschen mit einem höheren Status müssen jeweils zuerst begrüßt werden. Respekt vor dem Alter und sozialem Status ist extrem wichtig.

Khmer fragen oft nach dem Alter um einzuschätzen, ob jemand älter oder jünger ist. Ebenso ist es oft üblich nach dem Einkommen zu fragen. Es ist okay, wenn man antwortet „not much“ oder „enough to live“.

Wenn Khmer jemanden als „dick“ bezeichnen, bedeutet es, dass diese Person gesund, stark und gut aussehend ist. Über das Gewicht sprechen ist etwas ganz Normales um so über die Gesundheit der anderen Person zu sprechen, gerade wenn man sich länger nicht gesehen hat.

 

ESSEN

Wenn ein enger Freund während der Mahlzeit zu Besuch kommt, dann lade ihn zum Essen ein. Sie werden sich darüber freuen, dass man die Freundschaft intensivieren will.

Allgemein wenn Gäste während einer Mahlzeit kommen, musst du sie immer einladen mitzuessen.

Wenn du jemanden besucht während sie gerade essen und du wirst gefragt, ob du mitessen willst, dann kannst du ruhig sagen :“I have eaten already, thanks.“ Sie werden nicht enttäuscht sein, weil es eigentlich keine richtige Einladung ihrerseits ist.

Biete deinen Gästen, egal wie kurz sie da sind, immer Wasser zum Trinken an. Frage sie nicht, was sie Trinken möchten, das ist unhöflich.

Es ist nicht angebracht seine Finger abzulecken oder mit dem Fingernagel Reste in den Zähnen zu beseitigen. Wenn du einen Zahnstocher benutzt, dann bedecke dabei deinen Mund.

Während man isst, sollte man nicht im Haus oder auf der Straße rumlaufen.

Männer dürfen viel essen, aber nicht zu schnell.

Während eines Essens redet man nun, wenn man gefragt wird. Über Geschäftliches wird nach dem Essen geredet.

Wenn man im Restaurant oder auf einem Fest ist, reinigt man das Trinkglas mit einer Serviertte bevor man sich etwas einschüttet.

 

LACHEN

Khmer lachten oft in Situationen, die für uns als unpassend empfunden werden. Das kann verschiedene Gründe haben:

Sie haben nicht verstanden, was die anderen Person gesagt hat und deshalb lachen sie aus Verlegenheit.

Der Sinn für Humor ist von Khmer anders, als unser eigener. Zum Beispiel lachen sie bei eine traurigen Filmscene, weil sie sich über den Schauspieler amüsieren.

Ein Khmer wird lachen, wenn er etwas falsch macht. Das zeigt, dass er eingesteht, dass er etwas falsch gemacht hat und nicht böse ist, auf die Person, die ihn kritisiert.

Khmer lachen oft wenn sie uns Ausländer ihre eigene Sprache sprechen hören, weil sie zum einen erfreut, aber auch überrascht sind.