10
Nov
2017
0

Da waren es nur noch zwei …

Öfter schon haben wir berichtet, dass wir in der Woche Highschoolmädels in Englisch Nachhilfe geben und vorher Andachten mit ihnen machen. Angefangen hat alles mal mit 8 Highschoolmädels, dann waren es nur noch 5, dann 3. Dann kamen zwei andere dazu, so dass es letztes Jahr wieder 5 waren und nun sind leider drei von ihnen ausgezogen. Eine arbeitet jetzt in Phnom Penh, die anderen zwei wohnen an einem anderen Ort in Srae Ambel mit Geschwistern und können nun nicht mehr kommen.

Es ist immer schade, wenn es weniger werden und sie auch danach nicht mehr zur Gemeinde gehen. Allerdings tröstet uns dann zumindest die Tatsache, dass wir sie eine zeitlang betreuen konnten und ihnen die Gute Nachricht weitergeben konnten. Was sie letztendlich damit machen, liegt nicht in unsrer Hand.

Umso mehr freuen wir uns, dass Kim Ee und Sivon nach wie vor in der Gemeinde wohnen und zweimal die Woche zu Lisa und Madlin kommen. Sie verstehen sich richtig gut miteinander und haben sogar schon eine Übernachtungsparty gemacht. Und vielleicht ist es ja gerade gut, dass es jetzt nur noch zwei sind, weil dann ist es einfacher eine Beziehung zu ihnen aufzubauen.

Da ich nun Julie nicht mehr stille, kann ich nun auch häufiger dabei sein um die Andachten zu machen, was mir persönlich sehr am Herzen liegt. Ein Herzensanliegen wäre, dass die Beiden sich dazu entscheiden sich taufen zu lassen. Dies wäre auch für ihre nicht gläubigen Familien ein starkes Zeugnis. Mal schauen, was sich noch tut!

You may also like

Schulstart
Willkommen!
Kampf verloren
Kinderträume in Kambodscha (+Video)

Leave a Reply