14
Okt
2020
0

Überflutung in Kambodscha

Mehr als 10.000 Menschen wurden in Kambdodscha evakuiert, nachdem ein tropischer Sturm Sturzfluten ausgelöst hatte. Saisonale Regenfälle, die durch den Sturm verschlimmert wurden, verursachten in 19 der 25 Provinzen des Landes Überschwemmungen, von denen insgesamt 140.000 Menschen betroffen waren.

Die Überschwemmung zerstörte leider auch Tausende von Hektar Reis. Die Hauptstadt Phnom Penh wurde nicht schwer getroffen, obwohl die Polizei mehr als 500 Familien in einen südlichen Teil der Stadt auf sicheren Boden vorrübergehend unterbrachte.

Die starken Regenfälle haben seit Anfang des Monats mindestens 11 Menschen das Leben gekostet. Voraussichtlich werden sie noch bis zum nächsten Wochenende andauern, da in den nächsten Tagen zwei weitere tropische Stürme Kambodscha treffen werden.

Der Transport war ebenfalls betroffen, da Lastwagen verboten wurde auf mehreren Hauptstraßen zu fahren, um eine Beschädigung der Oberfläche zu vermeiden. Eine andere Straße, die von Phnom Penh nach Süden führte, war wegen einer durch Hochwasser geschwächten Brücke für alle Fahrzeuge ebenfalls gesperrt.

Bitte betet doch darum, dass den Bauern, die nun starke Verluste durch den Ernteausfall hinnehmen müssen, entsprechend geholfen wird.

You may also like

Ein Haus im See
Ertrunken
Wo ist der Weg?