22
Mai
2016
0

Taufe

Heute durften wir etwas ganz Besonderes feiern: eine Taufe. Aus unsrer Bibelgruppe in Chrod Madäh haben sich heute eine Familie, d.h. Eltern und ihr fünfzehnjähriger Sohn, sowie unsere Kurzzeitlerin Lina taufen lassen. Welch ein Geschenk.

Die Wochen zuvor haben wir in der Bibelgruppe über Taufe gesprochen und erklärt, was es bedeutet sich taufen zu lassen. Heute dann sind wir mit einem übervollem Auto – fünf Leute saßen noch auf dem Dach – und einem Moped mit vollgefülltem Anhänger ans Meer gefahren.

Während wir Lieder sangen und ich die Geschichte von Philippus und dem Kämmerer erzählte, konnte man sehen wie es rechts und links von uns regnete. Wir blieben jedoch trocken, bis es zur Taufe ging. Bzw. danach war für alle noch Planschen im Wasser angesagt.

Mit einem freudigen Herzen sind wir dann zwei Stunden später wieder zurück gefahren. Wir sind Gott wirklich dankbar, dass es so ein gelungenes Tauffest war und auch, dass einige der Gemeinde vor Ort hier mitdabei waren. Leider kennen sie es bisher noch nicht so, dass man Taufe wirklich feiern kann. Dabei ist gerade hier vor Ort dieser Aspekt, vor der sichtbaren und unsichtbaren Welt zu bezeugen, dass man zu Jesus Christus gehört, so viel mehr präsent und wirklich ein Grund zum feiern. Wir hoffen sehr, dass in Zukunft vielleicht die Gemeindpastoren vor Ort dies auch sehen und Taufe anders gestalten, als wie sie es bisher tun.

You may also like

Sprechen die wie wir?
Gebetstour in Srae Ambel
Metallausbildung
Nicht im Regen stehen gelassen

Leave a Reply